Die private Krankenzusatzversicherung ist eine freiwillige Versicherung, die den zunehmend löchrigen Schutz der gesetzlichen Kassen  verbessert.

Derzeit ist man dabei, schon wieder eine Gesundheitsreform vorzubereiten. Kaum ein Tag, wo nicht ein neuer Vorschlag über neue Sparmaßnahmen oder Beitragsveränderungen in der Zeitung oder im Fernsehen behandelt wird.

Trotz dieser Reformen, die zumeist einen Leistungsabbau der gesetzlichen Kassen zur Folge hatten, sind die Kosten für die Krankenversicherung weiter gestiegen. Dies zeigt auch ganz deutlich die Beitragssteigerungen nahezu aller Kassen zu Beginn des Jahres 2002, 2004 und aktuell zum Sommer 2006 (ganz zu schweigen vom Anstieg per "Gesetz von 0,5% zum Beginn 2007).

Die Lücken gegenüber einer normalen privaten Absicherung werden immer größer. 

Mit den beabsichtigten Regierungsplänen werden diese Lücken in Punkto Komfort, finanzielle Zuzahlungen und insbesondere auch bei der Qualität der ärztlichen Leistungen immer schmerzhafter. So kann z.B. eine umfangreichere Zahnbehandlung bei Normalverdienern schnell mehrere Monatsgehälter an Zuzahlungen verursachen.

 
  Gut wer hier vorgesorgt hat und z.B. für nur 12,37 € / Monat eine Ergänzung auf 90% der Zahnersatzkosten ausbezahlt bekommt (Mann 32 Jahre) alternativ für 6,90 € / Monat auf 80% der Zahnersatzkosten).

Jungen Menschen, die am 1.1.97 das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet hatten, wurde per Gesetz die mageren Zahnersatzleistungen von 50% gestrichen - d.h.  voller Zahnersatz aus eigener Tasche, wenn nicht mit einer privaten Krankenzusatzversicherung dagegen gesteuert wird. Dies ist zwar durch die alte SPD/Grünen Regierung zurückgenommen worden, doch für viele ist dies nur eine Frage der Zeit, denn auch die Abschaffung des Schutzes gegen Berufsunfähigkeit ist zunächst zurückgenommen worden und ab 2001 doch eingeführt worden.

Die Gesundheitsreform 2000 hat einiges an Änderungen gebracht, aber auch damit ist der Preisanstieg im Gesundheitswesen keinesfalls aufgehalten worden.

 
  Noch nicht unsere Idee 
Zusatzkrankenversicherung für "umsonst" 
angeschaut?


Immer wenn neue Gesundheitsreformen in Planung sind, geistern verschiedene Streichlisten durch die Presse. Interessant ist hier häufig der angesetzte Wert einzelner Leistungsbereiche.
Daher  haben wir Ihnen mal eine ältere interessante Streichliste aufbereitet. Egal ob alle aufgeführten Punkte realisiert werden, eines ist bereits klar: 

Es wird weiter teurer und die Leistungen werden weiter eingeschränkt.

FAZIT  
  Kassenleistungen zukunftssicher mit privaten Ergänzungsschutz kombinieren, um nicht eines Tages vor unfinanzierbaren Folgen stehen zu müssen, wenn ein privater Ergänzungsschutz aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr möglich ist.




Weitere Fragen  Teil 2

Welche Kosten entstehen ?
Verschiedene Leistungen gibt es ?


Und wie ist es mit Ihrer Krankenzusatzversicherung?
Alte Bedingungen ? Viele Hundert Euro pro Jahr ?
Dann schauen Sie sich doch einfach die Spitzenangebote des ADB an.

NEU 2010 und hochaktuell wieder umfangreiche Online-Vergleiche
anonym, detailliert, extrem preiswert
Möglichkeit des Bedingungsvergleich und Online-Abschluss

 
ANGEBOTE des ADB



ADB Versich.makler Landsberger Allee 131c  10369 Berlin  Telefon 030  / 640 76 915 Fax 030 / 91482096
Tipplexikon Versicherungen & Geldanlage A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle