Die Risiko-Lebensversicherung ist eine der einfachsten Versicherungsarten. Höchstens die Wahl der richtigen Höhe muss überlegt sein. Dann kann man in Ruhe die Angebote prüfen und sich für den preiswertesten Anbieter entscheiden.
Für wen ist die Risikolebensversicherung von Interesse ?

junge Familien
ein Muss für den Haupternährer in jungen Familien
Berufsstarter
Existenzgründer
zur Absicherung von großen finanziellen Verpflichtungen (z.B. beim Haus, Firma etc.)
wenn der plötzlich Tod wenigstens finanziell kein Chaos hinterlassen soll

So steigt die durchschnittliche Lebenserwartung in Deutschland weiter, (eigentlich eine schöne Sache, leider aber auch recht teuer, da die Renten heute durchschnittlich 10 Jahre länger gezahlt werden müssen als noch vor 30 Jahren).
So stieg die Lebenserwartung auch in den letzten Jahren und steigt weiter.
Lebenserwartung in Jahren 1991 1992 1993 1994 1995 1998 1999 2025*
Frauen 79,08 79,29 79,48 79,69 80,1 80,27 80,57 82,6
Männer 72,68 72,90 73,11 73,37 73,6 74,04 74,44 76,2

weitere ausführliche Statistik über Vorsorge allgemein.

Aus diesem Grund sind Risikolebensversicherung für einen gesunden Versicherten auch für sehr wenig Geld in doch bereits beachtlichen Höhen abschließbar.
Der überwiegende Teil der Risikolebensversicherungen wird von jungen Leuten zu durchschnittlichen Laufzeiten von 15 - 20 Jahren abgeschlossen.
(Leider immer noch zu wenig mit der wichtigen Zusatzoption Berufsunfähigkeit, die jedoch zugegebenermaßen einen deutlich höheren Beitragsanteil verursacht.)

Formen der Risikolebensversicherung

Es gibt neben der Hauptform der konstanten Todesfallabsicherung auch die fallende Risikolebensversicherung und hierbei wieder linear oder degressiv fallende Versicherungen. 

Die fallenden Risiko-Versicherungen sind etwas preisgünstiger, aber selten für ihren Zweck (Schuldabsicherung) brauchbar, da der Todesfallschutz meist viel zu schnell fällt und damit eine gefährlich Unterdeckung entsteht.

Da auch bei der Risikolebensversicherung Überschüsse anfallen, gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten diese Gelder zu verbrauchen:
Todesfallbonus (hier erhöht sich die Todesfallleistung)
Beitragsverrechnung (hier verringert sich der Zahlbeitrag=Nettobeitrag)

Wir empfehlen Ihnen hier an dieser Stelle das Prinzip Beitragsverrechnung, da damit in jedem Fall die gewünschte Todesfallabsicherung zur Verfügung steht. Auch wenn der Beitrag für die gesamte Laufzeit nicht garantiert werden kann und damit Schwankungen unterliegt, halten wir dies für die bessere Lösung.

Gesundheitsfragen

Im Gegensatz zur privaten Rentenversicherung werden bei der Risikolebensversicherung Gesundheitsfragen gestellt. Der Versicherer prüft, ob hier ein erhöhtes Todesfallrisiko vorliegt, so dass in einigen Fällen Risikozuschläge auf den Beitrag erhoben werden. In seltenen Fällen kann die Risikolebensversicherung nicht vereinbart werden.

Berufszuschläge
Für gefährlichere Berufe werden Risikozuschläge auf den Beitrag erhoben. In seltenen Fällen (z.B. Sprengmeister, Taucher) kann die Risikolebensversicherung nicht vereinbart werden.

Und wie viel werden Sie dafür eigentlich im Jahr ausgeben müssen?

Diese Fragen ist nach Klärung einiger weniger Ausgangsdaten schnell zu beantworten. Die Beiträge sind abhängig:
vom Eintrittsalter
vom Geschlecht (verschiedene Lebenserwartung)
von der Laufzeit
von den Gesundheitsverhältnissen
und nicht zuletzt natürlich von der Höhe der Versicherungssumme


NEU 2016 und hochaktuell wieder umfangreiche Online-Vergleiche
anonym, detailliert, extrem preiswert
Möglichkeit des Bedingungsvergleich und Online-Abschluss


Sie können sich jetzt nach Ihren Wünschen ein auf Sie zugeschnittenes kostenfreies Angebot von uns erarbeiten lassen. 

 




ADB Versich.makler Landsberger Allee 131c  10369 Berlin  Telefon 030  / 640 76 915 Fax 030 / 91482096
Tipplexikon Versicherungen & Geldanlage A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle