Egal wo Sie wohnen, ob in Aachen, Augsburg, Berlin, Bielefeld, Bochum, Bonn, Brandenburg, Braunschweig, Bremen, Bremerhaven, Chemnitz, Cottbus, Darmstadt, Dortmund, Dresden, Duisburg, Düsseldorf, Erfurt, Essen, Flensburg, Frankfurt/M., Frankfurt/O., Freiburg, Gelsenkirchen, Gera, Göttingen, Hagen, Halle, Hamburg, Hamm, Hannover, Heidelberg, Jena, Karlsruhe, Kassel, Kaiserslautern, Kiel, Köln, Koblenz, Krefeld, Leipzig, Leverkusen, Lübeck, Ludwigshafen, Magdeburg, Mainz, Mannheim, Mönchengladbach, München, Münster, Neuss, Nürnberg, Oberhausen, Oldenburg, Osnabrück, Paderborn, Potsdam, Recklinghausen, Rostock, Rügen, Saarbrücken, Schwerin, Solingen, Stralsund, Stuttgart, Trier, Wiesbaden, Wolfsburg, Wuppertal, Würzburg oder an der Ostsee, an der Nordsee, am Bodensee, am Chiemsee oder in den Alpen, im Erzgebirge, im Harz oder
im Schwarzwald  -
unsere Angebote sind für alle günstig und leistungsstark.

Wir betreuen Sie bundesweit
egal ob Sie in Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg- Vorpommern, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein oder Thüringen wohnen.

 

 Teil 2  

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist eine freiwillige Versicherung, die jedoch jedem Berufstätigen und insbesondere dem Hauptverdiener jeder Familie dringend angeraten ist.

Aber bei diesem schwierigen Thema der Reihe nach ...

Ein wenig Statistik

Sie glauben, Ihnen kann/wird nichts passieren? (Der ADB hofft mit Ihnen.) Leider sprechen die Tatsachen eine deutlich andere Sprache.
Derzeit stehen in Deutschland ca. 36 Millionen gesetzlich Versicherte im Erwerbstätigenalter bereits etwa 2,2 Millionen Frührentner gegenüber. Krankheit oder Unfall haben Sie um Arbeit und Gehalt gebracht. 
Jedes Jahr werden über 200.000 Menschen NEU berufs- oder sogar erwerbsunfähig.

Die Meinung, dass kaufmännische, leitende oder verwaltende Bürotätigkeit weiniger gefährdet ist, geht an den Realitäten von Herzinfarkt, Krebs, Bandscheidenvorfall oder Rückenleiden vorbei.

Tatsache ist auch, dass jeder 5. Angestellte und jeder 3. Arbeiter vor Erreichen des Rentenalters wegen Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit aus dem Berufsleben ausscheidet.

Und die Ursachen ..?

Die Ursachen einer Berufsunfähigkeit sind außerordentlich vielfältig. Nach neuesten Untersuchungen dominieren Herz-/Kreislauferkrankungen, orthopädische Beschwerden, Krankheiten an Nerven und Psyche, Tumorerkrankungen sowie innere Krankheiten. Der Anteil der Unfälle ist dabei eher niedrig: hier schwanken die Angaben zwischen 3% und 10%. Bei jüngeren Versicherten liegt dieser Anteil höher.



Ursachen der Berufsunfähigkeit in Prozent nach Geschlecht aufgeteilt

Fallbeispiele (alte Regelung - d.h. über 40Jährige zu Reformeinführung))

1. Beispiel ein Facharbeiter arbeitet seit 12 Jahren in seinem Beruf und wird krankheitsbedingt berufsunfähig.

Bruttolohn monatlich 1950 €
Berufsunfähigkeitsrente ca. 463 €)

2. Beispiel ein junger angestellter Ingenieur arbeitet seit 6 Jahren in seinem Beruf und wird krankheitsbedingt berufsunfähig.

Bruttogehalt monatlich 2800 €)
Berufsunfähigkeitsrente (alte Bundesländer) ca. 670 €
Berufsunfähigkeitsrente (neue Bundesländer) ca. 617 €
3. Beispiel ein selbständiger Unternehmer betreibt seine Firma seit 15 Jahren und wird krankheitsbedingt berufsunfähig.

Unternehmergehalt monatlich 6.500 €
1. Fall: er zahlt keine freiwilligen Beiträge an die BfA
keine Berufsunfähigkeitsrente !!

2. Fall: er zahlt freiwilligen Beiträge
(Höchstbeiträge 2003 von ca. 880 €
Berufsunfähigkeitsrente ca. 850 €

Der ADB glaubt: Hier erübrigt sich jeder weitere Kommentar!

Junge Menschen, die erst seit kurzem im Berufsleben stehen bzw. in dieses einsteigen (nach dem Abschluss von Lehre /Berufsausbildung /Studium), können bei frühzeitiger Arbeitsunfähigkeit i.d.R. nicht mit Leistungen des staatlichen Rentenversicherungsträgers rechnen!

Sollten die allgemeinen Anspruchsvoraussetzungen erfüllt sein, gelten ab 2001 nur noch die recht geringen Leistungen der halben oder vollen Erwerbsminderungsrente, wenn überhaupt ein Leistungsanspruch entsteht.

Denn ab einem Arbeitsvermögen mit mehr als 6 Stunden – egal als was – gibt es überhaupt keine Leistung, auch wenn ein Traumgehalt auf ein "Straßenkehrergehalt" absinkt.


Zielgruppen  (Detailkapitel) 
Berufsunfähigkeit und Berufseinsteiger / Hochschulabsolventen  
Berufsunfähigkeit und freiberuflich Tätige  
Berufsunfähigkeit und Arbeiter/Angestellte mit überdurchschnittlichen Einkommen  
Berufsunfähigkeit und Handwerker  
Berufsunfähigkeit und Selbständige / Unternehmer  
Berufsunfähigkeit und Beamte
für eine private Absicherung gegen die finanziellen Folgen der Berufsunfähigkeit 


Welche Höhe ist sinnvoll?

Die Höhe hat selbstverständlich auch etwas mit persönlicher Risikobereitschaft und natürlich auch mit den eigenen finanziellen Möglichkeiten zu tun. 

Für alle am 01.01.2001 unter 40jährigen empfiehlt sich die Absicherung des Nettoeinkommen. 
Für alle am 01.01.2001 über 40jährigen rechnen wir Ihnen gern den Bedarf aus.


Einige Worte zu den Bedingungswerken (Detailkapitel)



Resümee

Von Verbraucherverbänden, Versicherungsratgebern oder auch von der Stiftung Warentest wird diese Form der Absicherung als grundlegend und notwendig erachtet. Eine Vielzahl von Versicherern hat sich dem wichtigen Thema der Absicherung der Arbeitskraft (Berufsunfähigkeitsrisiko) angenommen, ob in Form einer 
selbständigen Berufsunfähigkeitsabsicherung oder in Kombination mit einer 

Risikolebensversicherung, 
Kapitalversicherung oder auch 
Rentenversicherung. 
Nach dem Inkrafttreten der Reform der Berufsunfähigkeitsrenten ist eine private Absicherung kaum noch zu umgehen.

Doch eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist nicht gleich einer anderen. Gerade in diesem Bereich kommt es auf einen Bedingungsvergleich, langjährige Regulierungserfahrung des Versicherers (haben nur recht wenige Firmen) und fachgerechte Beratung von kompetenter Seite an. Denn auch auf der Kostenseite ist der günstigste Versicherer nicht der Schlechteste und der Hochleistungsversicherer nicht einmal unbedingt der Teuerste. 

Der ADB denkt, dass Sie in den Händen eines Versicherungsmaklers, der unabhängig von den Versicherern arbeitet, in den besten Händen sind.

Was kostet mich die Absicherung?

Hier ist eine werbewirksame Aussage leider nicht möglich, da hier das Alter, der Gesundheitszustand, die anvisierte Höhe der Berufsunfähigkeitsrentenleistung und insbesondere die Laufzeiten (davon gibt es auch noch zwei - nämlich die Zeit des "versichert seins" und die Zeit des "Leistungserhaltens" im BUR-Falle) eine wichtige Rolle spielen, so dass eine allgemeingültige Antwort nicht möglich ist.

Der ADB hat für Sie daher eine Reihe von Beispielen zusammengestellt, die eine gewisse Vorstellung der Beiträge erzeugen sollen - ein individuell maßgeschneidertes Angebot, welches wir durch den Einsatz eines leistungsstarken EDV Vergleichsprogramm recherchieren, senden wir Ihnen nach Ihren Vorstellungen natürlich gern zu.



Beispielangebote des ADB

  Wie ermitteln wir für Sie  das günstigste Angebot ?
Wie Sie im vorangegangenen Kapitel gesehen haben, hängt der Beitrag doch von sehr vielen Faktoren ab. Der Akademische Dienst bedient sich daher eines ausgefeilten Computervergleichsprogramms. Das Ergebnis wird aus unseren Erfahrungen und Hintergrundwissen hin bewertet und Ihnen per Post zugesandt. Dabei kann es selbstverständlich auch zu abweichenden Angeboten zu den hier nur exemplarisch gezeigten Beispielen kommen.


NEU 2016 und hochaktuell wieder umfangreiche Online-Vergleiche
anonym, detailliert, extrem preiswert
Möglichkeit des Bedingungsvergleich und Online-Abschluss



Stichwort Berufsgruppen

Die Absicherung gegen Berufsunfähigkeit ist eine aufwendige und versicherungstechnisch schwierig einzuschätzende Versicherungsart. Zunehmende Versicherungsfälle drücken auf die Versicherungsprämie, die branchenübergreifend derzeit als zu tief angesetzt eingeschätzt wird. Daher versuchen die meisten Versicherer über die Einführung von ausgefeilten Berufsgruppen gegen diesen Verteuerungstrend zu wirken. Daher kann ein vermeintlich teurerer Versicherer mit einem geringen Berufszuschlag um vieles preiswerter kommen, als ein günstiger Versicherer mit einem großen Zuschlag. 
Sie sollten sich daher bei der Auswahl in die Beratungs- und auch Verhandlungsmöglichkeiten des Akademischen Dienstes begeben, der gemeinsam mit Ihnen die günstigste Lösung anstrebt.


allgemeine Tarifaussagen 

Tarife 2003, mitunter Nichtraucher (Raucher ca. 5-15% Zuschlag), Berufsgruppeneinteilung drei Beispiele Dipl. Ing. / kfm. Angestellter / Informatiker)
(allg. Akademiker bei konkreter Berufsbezeichnung je nach Risiko 10-20% Abschlag oder 0-50% Aufschlag möglich - siehe Bemerkung Berufsgruppen)

Eintrittsalter 26 Jahre

Dipl. Ingenieur/in

1.000 € monatliche Berufsunfähigkeitsversicherung

(Monatsbeiträge in €)

männlich

versichert bis zum 55. Lebensjahr

Leistung bis zum 60. Lebensjahr

männlich

versichert bis zum 60. Lebensjahr

Leistung bis zum 60. Lebensjahr

weiblich

versichert bis zum 55. Lebensjahr

Leistung bis zum 60. Lebensjahr

weiblich

versichert bis zum 60. Lebensjahr

Leistung bis zum 60. Lebensjahr

Referenz Allianz Standard
leicht bessere BUR Bedingungen
(inkl. 34.000 € Todesfallschutz)
/ 38,00 / 37,30
absolute BUR Spitzenbedingungen
(inkl. 15.000 € Todesfallschutz)
27,84 29,85 28,30 29,95
absolute BUR Spitzenbedingungen
(inkl. 12.000 € Todesfallschutz)
langjährige Erfahrung auf Spitzenniveau
28,55 30,56 28,26 29,93

(Nettobeiträge/Zahlbeiträge, d.h. für die Überschussbeteiligungen gelten die üblichen Vorbehalte)

Eintrittsalter 30 Jahre

kfm. Angestellte/r

1.000 € monatliche Berufsunfähigkeitsversicherung

(Monatsbeiträge in €)

männlich

versichert bis zum 55. Lebensjahr

Leistung bis zum 60. Lebensjahr

männlich

versichert bis zum 60. Lebensjahr

Leistung bis zum 60. Lebensjahr

weiblich

versichert bis zum 55. Lebensjahr

Leistung bis zum 60. Lebensjahr

weiblich

versichert bis zum 60. Lebensjahr

Leistung bis zum 60. Lebensjahr

Referenz Allianz Standard
leicht bessere BUR Bedingungen
(inkl. 34.000 € Todesfallschutz)
/ 41,82 / 42,80
absolute BUR Spitzenbedingungen
(inkl. 15.000 DM Todesfallschutz)
30,24 32,42 32,71 34,35
absolute BUR Spitzenbedingungen
(inkl. 12.000 € Todesfallschutz)
langjährige Erfahrung auf Spitzenniveau
38,22 40,13 39,25 40,62
absolute BUR Spitzenbedingungen
(inkl. 10.000 € Todesfallschutz)
langjährige Erfahrung auf Spitzenniveau
"Erfinder" der BU
/ 37,50 / 39,50

(Nettobeiträge/Zahlbeiträge, d.h. für die Überschussbeteiligungen gelten die üblichen Vorbehalte)

Eintrittsalter 40 Jahre

Informatiker/in

1.000 € monatliche Berufsunfähigkeitsversicherung

(Monatsbeiträge in €)

männlich

versichert bis zum 55. Lebensjahr

Leistung bis zum 60. Lebensjahr

männlich

versichert bis zum 60. Lebensjahr

Leistung bis zum 60. Lebensjahr

weiblich

versichert bis zum 55. Lebensjahr

Leistung bis zum 60. Lebensjahr

weiblich

versichert bis zum 60. Lebensjahr

Leistung bis zum 60. Lebensjahr

Referenz Allianz Standard
leicht bessere BUR Bedingungen
(inkl. 34.000 € Todesfallschutz)
/ 47,38 / 49,01
absolute BUR Spitzenbedingungen
(inkl. 10.000 € Todesfallschutz)
36,41 37,50 37,51 42,00
absolute BUR Spitzenbedingungen
(inkl. 12.000 € Todesfallschutz)
langjährige Erfahrung auf Spitzenniveau
39,64 42,11 44,74 45,41
absolute BUR Spitzenbedingungen
(inkl. 10.000 € Todesfallschutz)
langjährige Erfahrung auf Spitzenniveau,
"Erfinder der BUR"
/ 47,90 / 53,80

(Nettobeiträge/Zahlbeiträge, d.h. für die Überschussbeteiligungen gelten die üblichen Vorbehalte)

 


 
Sie können sich jetzt nach Ihren Wünschen ein auf Sie zugeschnittenes kostenfreies Angebot von uns erarbeiten lassen. 



ADB Versich.makler Landsberger Allee 131c  10369 Berlin  Telefon 030  / 640 76 915 Fax 030 / 91482096
Tipplexikon Versicherungen & Geldanlage A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z   Alle